Red Art

Die Erfindung des Vampirs

Die Erfindung des Vampirs

49,90 

  • Softcover : 372 Seiten
  • Verlag: Harrassowitz Verlag
  • Autor: Bernhard Unterholzner
  • Übersetzer*in:
  • Illustrator*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 04.09.2019
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-447-11299-9
  • ISBN-13: 978-3-447-11299-4
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 24,0 x 17,0 cm

Lieferzeit: Lieferbar

Beschreibung

Wir suchen Fantasy-Models, um fantastische Romane wie vorzustelle. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Wir suchen Fantasy-Models, um fantastische Romane wie vorzustelle. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Die Erfindung des Vampirs beginnt 1732 mit einem Medienereignis. Berichte über wiederkehrende Tote aus der österreichischen Peripherie elektrisierten den Pressemarkt der Aufklärung. Mediziner, Philosophen und Theologen diskutierten aufgeregt die unerhörte Begebenheit und die politische Publizistik nutzte den „Blutsauger“ sogleich als Ausbeutungsmetapher. Wenig später war der Vampir als Aberglauben abgehakt, aber keineswegs erledigt. Im langen 19. Jahrhundert war der Vampir nicht nur in Literatur, Theater und Oper erfolgreich, sondern auch in Sachpublikationen. Autoren aus Reiseliteratur, Volkskunde, Naturphilosophie, Psychiatrie und Psychoanalyse erschufen in ihren Schriften den Vampir als vieldeutige Gestalt: Aberglauben der Osteuropäer, Fledermaus, Energiesauger, Sadist und Lusttraum. Das Kino fügte diesen Geschichten eine visuelle Ebene bei, Vampire wurden fortan bildlich imaginiert. Als Reflexionsfigur von Grenzzuständen blieb der Vampir damit bis ins 20. Jahrhundert aktuell, bevor Parasiten und Viren zur wichtigsten Metapher des Anderen wurden. Bernhard Unterholzner kartiert in Die Erfindung des Vampirs das wuchernde Geflecht von Diskursbeiträgen bekannter wie vergessener Autoren, das die Figur des Vampirs formte. Das Buch versammelt große Debatten und unterhaltsame Scharmützel und macht verständlich, wie der Vampir zu der mythischen Figur wurde, die wir heute kennen.

 

Über „Die Erfindung des Vampirs Mythenbildung zwischen populären Erzählungen vom Bösen und wissenschaftlicher Forschung“

Der Fantasyroman „Die Erfindung des Vampirs Mythenbildung zwischen populären Erzählungen vom Bösen und wissenschaftlicher Forschung“ wurde erarbeitet und verfasst von Bernhard Unterholzner. Dieser fantastische Vampirroman erschien am 04.09.2019 bei Harrassowitz Verlag.

Bücher über Vampire und andere Bücher wie „Die Erfindung des Vampirs Mythenbildung zwischen populären Erzählungen vom Bösen und wissenschaftlicher Forschung“ sind bei elitevampire.de – Fantasymodels und OnlineBuchshop bestellbar. Online bestellte Fantasyromane wie dieses Vampirbuch, aber auch weitere 60.000  Fantasyromane, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Unsere Vampirboylies und Werwolfwelpen haben Spaß bei der Arbeit vor der Kamera. (Foto: Barbara Frommann)
Unsere Vampirboylies und Werwolfwelpen haben Spaß bei der Arbeit vor der Kamera. (Foto: Barbara Frommann)

elitevampire.de – Fantasymodels und OnlineBuchshop möchte Ihnen mit dem Hinweis auf  Fantasyromane wie „Die Erfindung des Vampirs Mythenbildung zwischen populären Erzählungen vom Bösen und wissenschaftlicher Forschung“ für Leser und Leserinnen ab 16 Jahren die Möglichkeit verschaffen, einige Stunden Lesevergnügen zu genießen.

Und wenn Sie Spaß haben, als Model für ein kreatives Fotoshooting zur Inszenierung als Dämon, Vampir, Werwolf oder ein anderes der mythischen Wesen vor der Kamera zu stehen – wir suchen immer Models für Fantasy-Shootings.


Ihre Bewertung des Buches

Wir wünschen viel Spaß mit den Vampirbüchern aus unserem Shop und Fantasy-Modelshooting-Portal. (Foto: Barbara Frommann)
Wir wünschen viel Spaß mit den Vampirbüchern aus unserem Shop und Fantasy-Modelshooting-Portal. (Foto: Barbara Frommann)

Hat Ihnen der Fantasyroman „Die Erfindung des Vampirs Mythenbildung zwischen populären Erzählungen vom Bösen und wissenschaftlicher Forschung“ gefallen? Bernhard Unterholzner und wir würden uns freuen, wenn Sie den Vampir Roman bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen und das unterstützt die Sichtbarkeiten von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf „Reviews“ direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.


Besuchen Sie auch unsere Themen-Buchshops, Autoren-Blogs und Portale:

Bundesamt für magische Wesen (Fantasyliteratur, Religion und Fantasysatire)

Gay Book Fair (Schwule Romane und queere Sachbücher)

Honighäuschen (Fragen zu Bienen, Wespen, Hornissen und Wildbienen)

Hagen Ulrich (Autorenblog mit Fantasy für schwule Jugendliche)

Weihnachtsmarkt Bonn (Online zu Weihnachten shoppen)

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Die Erfindung des Vampirs”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert